Unsere besonderen begleiteten Gruppenreisen

Mein Schiff ANgebot nov -märzStrand Sardinien

  In 2018 bieten wir Euch drei wunderschöne, individuelle, begleitete Gruppenreisen an:

Alle Reisen mit einem geselligen All Inklusive Kennenlern-Abend, bei dem Ihr Eure Mireisenden und Eure Gruppenleitung Margaritta Fels kenne lernen könnt. Mehr Infos für Euch bei uns im Reisebüro.

Reisebüro_Team_004

Gruppenbegleitung Magaritta Fels

 

 


 

zeiltocht-ijsselmeer-2

Griechenland Peleponnes

felsen-meer-boote-peloponnes-griechenland-travel-me

29.05.18 – 07.06.18

1.199 Euro im Doppelzimmer / 1.469 Euro im Einzelzimmer

Eingeschlossen Leistungen:

* All Inklusive Kennenlernabend

* Rail & Fly inklusive

* Flug ab / bis Düsseldorf

* 3 Exklusive Ausflüge mit deutschsprachiger Reiseleitung

* 4 Sterne Hotel Golden Coast

* All Inklusive

haeuser-meer-peloponnes-griechenland-travel-me

 


 

 

 

 

01.07. – 08.07.18 Normandie & Bretagne

Rosa Granitkpste

Normandie und Bretagne zählen zu den beliebtesten Zielen in Frankreich. Die interessante Kombination herber Küstenlandschaft mit romantischen Fischerorten und bekannten Sehenswürdigkeiten, prägen diese Rundreise. Die Normandie ist ein traditionsbewusstes Land mit ruhmvoller Geschichte. Sie verdankt ihren Namen den Nordmännern (Wikingern), die sich im 10. Jahrhundert hier ansiedelten. Die Vielfalt der normannischen Küste – die Alabasterküste mit ihren bis zu 100 m hohen Kreidefelsen – die Blumenküste mit den eleganten Seebädern und flachen, mit Dünen umsäumten Sandstränden, ziehen jedes Jahr viele Besucher an. Auf Ihrer Reise werden Sie auch die ländliche Normandie mit saftigen grünen Weiden und kleinen Gehöften und Herrenhäusern kennen lernen. Übrigens – aus dieser Gegend kommen auch bekannte normannische Spezialitäten wie Cidre, Calvados und Camembert.
Am Mont St. Michel beginnt die Bretagne. Bretagne – das sind weit ins Meer hinausragende Kaps, lange Sandstrände, aber auch Moore, Heiden und Wälder im nebelreichen Landesinneren. Die Einwohner der Bretagne ähneln zuweilen der Landschaft. Ihre tausend Sagen erinnern tatsächlich an unheimliche Moore und Nebel, ihre raue Herzlichkeit an das Küstenklima. Sie verstehen sich zuerst als Bretonen, dann als Franzosen. Im 15. Jahrhundert kamen sie aus Britannien, daher der Name Bretagne.

8-Tage-Reise / Mittelklassehotels
Rouen + St. Malo + Mont St. Michel + Rosa Granitküste + Quimper
959 Euro pro Person im Doppelzimmer

1. Tag: Ruhrgebiet – Rouen

Abfahrt ca. 6.30 Uhr im Fernreisebus über die Autobahn Aachen – Namur – Mons und die „Auto route Normandie” nach Rouen. Hier zeigen wir Ihnen bei einer Stadtführung die Stadt mit ihrer schönen Kathedrale. Sehenswert sind, neben der gotischen Kathedrale, die Altstadt mit ca. 800 Fachwerkhäusern, schmalen Gassen und prunkvollen Renaissance-Gebäuden.

2. Tag: Rouen – Honfleur – Avranches – Saint Malo

Sie fahren an die Côte Fleurie, die Blumenküste. Entdecken Sie das alte Fischerdorf Honfleur mit seinem kleinen Hafen in der Dorfmitte. Über Trouville und Caen fahren SIe entlang der Côte de Nacre in die Gegend von Arromanches-les-Bains. An dieser Küste befand sich einer der Landungsabschnitte der Alliierten während des 2.Weltkrieges. Über St. Lô und Avranches erreichen Sie den Raum Saint Malo.

3. Tag: Saint-Malo – Cancale – Mont St. Michel – Saint-Malo

Am Vormittag zeigen wir Ihnen unter sachkundiger Führung St. Malo, die Stadt der Korsaren und Geburtsstadt des Staatsmannes und Dichters Chateaubriand. Weiter geht es nach Cancale, wo wir die Mittagszeit verbringen werden. In diesem ehemaligen Fischerdörfchen sollten Sie unbedingt die Gerichte mit Meeresfrüchten der Region probieren. Am Nachmittag besichtigen wir dann die Benediktiner-Abtei Mont St. Michel. Die Benediktiner-Abtei gehört, dank ihrer mittelalterlichen Architektur, zu den bemerkenswertesten Bauten Europas und wurde jahrelang mühevoll restauriert. Erstmals erwähnt wurde die Abtei im 11. Jahrhundert. Dazwischen immer wieder durch Brände zerstört, wurde das Kloster 1790 aufgelöst. Im 19. Jahrhundert diente das ehemalige Kloster kurze Zeit sogar als Gefängnis. Diese Klosterstadt im Wattenmeer wird von einem der mächtigsten Sakralbauten Frankreichs dominiert. Auf dem Rückweg besuchen wir ein technisches Meisterwerk unserer Zeit, das Gezeitenkraftwerk bei Saint-Servan-sur-Mer. Am frühen Abend erreichen wir dann wieder unser Hotel. Inzwischen hat der Küchenchef bereits ein typisch bretonisches Abendessen für Sie zubereitet – lassen Sie sich dazu den einheimischen Cidre schmecken, zu dem wir Sie herzlich einladen.

4. Tag: Saint-Malo – Fakultativer Ausflug Insel Jersey – Saint-Malo

Bei Buchung des Ausflugs fahren Sie anschließend nach Jersey. Die englische Kanalinsel mit ihrem berühmten milden Klima, ihrer Blumenpracht und ihren kleinen Cottages ist einer der Höhepunkte dieser Reise. Nicht umsonst ist Jersey ein Steuerparadies für viele Reiche dieser Welt. Auf einer Inselrundfahrt lernen Sie die zerklüfteten Küsten und großen Städte der Insel kennen, aber auch die Hauptstadt St. Helier. Sie fahren mit einem modernen Schnellkatamaran nach Jersey, der das Meer zwischen dem Festland und der Insel in nur einer Stunde überquert. Auf Jersey haben Sie die Möglichkeit zum mehrwertsteuerfreien Einkauf, Mittagessen auf Jersey. Am Abend Rückkehr zum Hotel in Saint-Malo und Übernachtung. Falls Sie am Ausflug nicht teilnehmen möchten, steht Ihnen der Tag in Saint-Malo zur freien Verfügung, und Sie erhalten ein Abendessen im Hotel

5. Tag: Saint Malo – Perros-Guirec – Rosa Granitküste – Locronan – Quimper

Am heutigen Tag wird Sie ein örtlicher Führer begleiten. Von Saint Malo aus fahren Sie zunächst in den Badeort Perros-Guirec. Hier haben Sie die Möglichkeit zu einem Spaziergang über den alten Zöllnerpfad. Anschließend geht die Fahrt entlang der herrlichen Côte de Granit Rose weiter. Sie streifen dabei Morlaix, eine von den Römern gegründete Stadt. Westlich liegen Thégonnec und Guimiliau. Hier stehen die berühmtesten Kalvarienberge der Bretagne, in Stein gehauene Bilderbögen zur Illustrierung der Heilsgeschichte, lesbar wie ein Buch für die zumeist leseunkundigen Menschen des Mittelalters. Aus bis zu 200 in Stein gemeißelten Einzelfiguren konnten diese Kunstwerke des Glaubens bestehen, die heute noch durch die Intensität ihrer dargestellten Szenen den Betrachter in ihren Bann zu ziehen vermögen. Anschließend fahren Sie nach Locronan, dem zweitwichtigsten Pilgerort der Bretagne. Der Markplatz und die Kirche Saint Ronan bilden eines der schönsten mittelalterlichen Ensembles der Bretagne. Anschließend Weiterfahrt in Ihr Hotel in Quimper.

6. Tag: Quimper – Concarneau – Tronoen – Quimper

Heute besichtigen Sie zunächst die Stadt Quimper, berühmt für ihre Porzellanmanufakturen. Anschließend bringt Sie unser Bus zunächst zu der befestigten Hafenstadt Concarneau, die das Pendant zu St. Malo in der Südbretagne darstellt. Nach der Mittagspause fahren Sie zur Kirche von Notre Dame de Tronoen mit dem ältesten Kalvarienberg der Bretagne aus dem 16. Jahrhundert. Danach können Sie eine Pause auf der Halbinsel bei St. Guénolé einplanen, von wo aus Sie eine schöne Sicht auf die Pointe du Raz haben und den 56 m hohen Leuchtturm von Eckmühl bewundern können.

7. Tag: Quimper – Rennes – Chartres – Raum Paris

Fahrt nach Rennes, wo Sie eine Mittagspause einlegen und auch etwas Freizeit haben. Dann fahren Sie weiter über Chartres in den Raum Paris.

8. Tag: Raum Paris – Ruhrgebiet

Zunächst geht es heute ins Pariser Stadtzentrum. Sie entdecken die Stadt vom Wasser aus, bei einer Bootsfahrt auf der Seine. Mit vielen neuen Eindrücken, die Sie auf dieser Reise gewonnen haben, geht es anschließend zurück ins Ruhrgebiet. Ankunft am Abend.

Leistungen
Fahrt im Fernreisebus
7 Übernachtungen in guten Mittelklassehotels
7 x Frühstücksbuffet
5 x Abendessen
1 x bretonische Spezialitäten inkl. Cidre (im Rahmen der HP)
Begrüßungscocktail
Stadtführung Rouen, St. Malo, Quimper
Stadtführung Quimper
örtliche Reiseleitung am 3., 5. und 6.Tag
Kurtaxe inklusive
Ein
MARCO POLO® Reiseführer pro Zimmer

 

 

Mont St Michel

 

 


26.08. – 02.09.18 Ijsselmeer Fahrradtour

Begleitete Gruppenfahrradreise mit Margaritta Fels inklusive All Inklusive Kennen Lern Abend

495 Euro im Doppelzimmer oder 679 Euro im Einzelzimmer

rad_und_schiff_auf_dem_ijsselmeer

Ihre Unterkunft: 3 Sterne und 4 Sterne Hotels

Reiseverlauf:

1. Tag: Nunspeet Individuelle Anreise. Ausgabe der Leihräder und des Infomaterials.

2. Tag: Nunspeet – Amersfoort Gemütliche Radtour nach Amersfoort, einer geschichtsträchtigen Stadt mit gut erhaltenen Stadtmauern. Ideal um spazieren oder einkaufen zu gehen. Ca. 60 km

3. Tag: Amersfoort – Purmerend Auf dem Weg nach Purmerend kommen Sie an vielen typisch holländischen Orten wie Naarden-Vesting vorbei. Sie haben die Möglichkeit, das kultivierte Moorgebiet „Eemland“ zu besichtigen. Ca. 70 km

4. Tag: Purmerend – Enkhuizen Heute radeln Sie nach Enkhuizen. Wir empfehlen auf dem Weg eine Pause in der „Käsestadt“ Edam zu machen. Ca. 56 km

5. Tag: Enkhuizen – Harich/Lemmer Morgens fahren Sie mit der Fähre (nicht inklusive, Gepäcktransfer ab Hotel Enkhuizen bis Fährhafen Stavoren in Eigenregie, ca. EUR 17 pro Person, zahlbar vor Ort) nach Stavoren. Auf dem Weg nach Harich/Lemmer kommen Sie an typisch friesischen Dörfern vorbei. Ca. 35-40 km

6. Tag: Harich/Lemmer – Zwartsluis Die Radtour führt durch das Naturschutzgebiet „De Weerribben“, einem alten Torfmoorgebiet und vorbei an der Burg Swartsluys. Ca. 50-62 km

7. Tag: Zwartsluis – Nunspeet Durch die Hansestadt Kampen mit 500 Denkmälern zurück nach Nunspeet. Ca. 52 km 8. Tag: Nunspeet Individuelle Abreise oder Verlängerung.

rw-holland-radler-pause

Eingeschlossene Leistungen:

  • 7 Nächte inklusive Frühstück
  • Gepäckbeförderung
  • Karten- und Infomaterial
  • Eintritt Hallenbäder Nunspeet, Lemmer, Zwartsluis

Fietsen_bij_zonsondergang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>